Meldung

Ostergruß

weitergabe_des_osterlichtes_sw_by_peter_weidemann_pfarrbriefservice

weitergabe des osterlichtes by peter weidemann, pfarrbriefservice

Liebe Gemeinde,

der Monat April ist für uns Christen geprägt von den dramatischen Tagen Jesu vom Palmsonntag über den Gründonnerstag, den Karfreitag bis hin zum Osterfest, der Auferstehung Jesu und dem langsamen Erkennen der Apostel, welche Bedeutung das für uns hat.

Auf dem Weg nach Jerusalem fragen die Jünger Jesus, „was das sei, von den Toten auferstehen?“

Auferstehung ist nicht einfach „Reanimation“ eines Toten, eine quantitative zeitliche Verlängerung des bisherigen Lebens.

Unter Auferstehung verstehen wir eine qualitative Veränderung.

Die Altlasten von Schuld, Resignation, Zwietracht, Traurigkeit werden abgelegt, sind nicht mehr existent und dadurch ein neues Verhältnis von Vertrauen, Hoffnung, gegenseitiger Achtung zueinander möglich.

Das ist die Auferstehung zu neuem Leben.

Vollendet wird dieses neue Leben in der Gemeinschaft mit Gott, wenn unsere irdischen Zelte abgebrochen sind. Aber der Keim dafür wird schon im Heute gelegt und in diesem Bewusstsein können wir mit Hoffnung und Freude Ostern feiern.

Die Ostereier, die wir verstecken, sind ja nicht Symbol für den Osterhasen, sondern Zeichen für das verborgene neue Leben. Ein bisschen muss man diese neuen Aufbrüche auch suchen und sehen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen für die kommenden Tage Gottes Segen.

Ihr Pfarrer Wörl

 

 

Du wirst den Tod in uns wandeln

Du wirst den Tod in uns wandeln in Licht,
dem Leben gibst du ein neues Gesicht,
die Tränen trocknen, die Trauer zerbricht,
denn du stehst auf, du bist Leben und Licht.

Du wirst das Schweigen erfülln mit Gesang,
die Stimme findet zu Sprache und Klang,
auch unser Herz singt, es ist nicht mehr bang,
denn du stehst auf, du bist Stimme und Klang.

Die Zweifel ruhn, sie erkennen den Sinn,
und all die Not trägt uns reichen Gewinn.
Die Leere führst du zur Zuversicht hin.
denn du stehst auf, du bist Inhalt und Sinn.

Den müden Glauben bestärkst du mit Mut
und neue Freude brennt auf aus der Glut.
Wir gehen frei, wie die Liebe es tut,
denn du stehst auf, du bist Freude und Mut.

Du wirst den Tod in uns wandeln in Licht,
dem Leben gibst du ein neues Gesicht,
die Tränen trocknen, die Trauer zerbricht,
denn du stehst auf, du bist Leben und Licht.

Lied von Kathi Stimmer-Salzeder